520 - 6:0-Abwehr mit Blind Side Hit – Teil 3: Kreisläufers steht zwischen dem 3. und 4. Abwehrspieler

Drucken
Abwehr 6:0Abwehr 6:0
Verkaufspreis2,99 €
Total: 2,99 €
Traineranzahl

Schwierigkeit: Intensiv (geeignet für Leistungsbereiche)

Die dritte Trainingseinheit erarbeitet das Verteidigen in einer verlagernden 6:0-Abwehr, in der durch Heraustreten von der ballfernen Seite (Blind-Site-Hit) der Angreifer auf Rückraum Mitte maximal unter Druck gesetzt werden soll. Hier steht speziell die Situation im Vordergrund, dass der Kreisläufer sich zentral zwischen dem 3. und 4. Abwehrspieler positioniert. Nach der Erwärmung mit Ballgewöhnung und Torhütereinwerfen, wird das Zusammenspiel in der Abwehr Schritt für Schritt erarbeitet. Es wird das Zusammenspiel gegen Rückraum und Kreisläufer auf zentraler Position bei unterschiedlichen Anlaufwegen erarbeitet und mit dem Heraustreten auf der ballfernen Seite kombiniert. Ein Abschlussspiel rundet die Trainingseinheit ab.

Die Trainingseinheit ist nach einer Idee von Felix Linden entstanden.

Artikelnummer: 100520
Format: PDF
Veröffentlicht am: 01.03.2021

Inhalt: (Dauer Einzelübung/Trainingsgesamtzeit)

  • Einlaufen/Dehnen (15/15)
  • Ballgewöhnung (10/25)
  • Torhüter-Einwerfen (10/35)
  • Abwehr/Team (20/55)
  • Abwehr/Team (25/80)
  • Abschlussspiel (10/90)

Beispielbild: Abwehr/Team
TE 520

dazu passende Trainingseinheiten:

518 - 6:0-Abwehr mit Blind Side Hit – Teil 2: Kreisläufer steht zwischen dem 2. und 3. Abwehrspieler
516 - 6:0-Abwehr mit Blind Side Hit – Teil 1: Im 5gegen5 ohne Kreisläufer
337 - Zusammenspiel zwischen Torhüter und Abwehrspieler bei Würfen aus dem Rückraum

 

Informiere dich hier über die Einzeltrainer- oder Vereinslizenz und über die Trainingseinheitenpakete.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.